Faszination Qualität...

Struktur - Labelkenner Flyer  

Labelkennerin / Labelkenner 
Ihr Weg zur Bio- und Label-Fachperson

 

Die Ausbildung mit drei eintägigen und unabhängigen Modulen begleitet die Teilnehmenden auf deren „Weg zur Bio- und Label-Fachperson“. Nach dem Kurs kennen die Teilnehmenden die wichtigsten Unterschiede zwischen den diversen Verordnungen und Labels, inklusive Richtlinien und dem Wissen, wo weitere Informationen erhältlich sind. Zudem werden sie mit den Vorgaben bei Import und Export sowie der dafür erforderlichen Dokumentationen vertraut sein.

 

Zielgruppe
Personen in Lebensmittel-Entwicklung, -Verarbeitung und Handel; von KMU bis Grossindustrie, sowie Personen aus der Qualitätssicherung, dem Ein- und Verkauf und aus dem Label-Management. Interessierte aus anderen Bereichen.

 

Modul 1 (Freitag, 06.11.2015)


Bio Verordnungen: Schweizer Bio Verordnung und EU-Bio Verordnung

  • Inhalt der Verordnung und deren Unterschiede
  • Bedeutung und Umsetzung für Unternehmen
  • Voraussetzungen für Entwicklung und Herstellung von Bio-Produkten
  • Hinweise zur Produktentwicklung und Produktion
  • Vorgaben zur Zertifizierung von Produkten
  • Zusätzliche Vorgaben bei Import und Export

 

 

Modul 2 (Freitag, 13.11.2015)

 

Bio-Labels in der Schweiz, USA, Kanada

 

  • Darstellung der Label-Richtlinien
  • Auswirkung auf die Produktentwicklung
  • Unterschiede Labelanforderungen - CH Bio Verordnung
  • Importvorgaben für Knospen-Produkte
  • Grundlagen von NOP und COR und aktuelle Situation gegenseitiger Anerkennung
  • Erforderliche Dokumente für Import und Export

 

 

Modul 3 (Freitag, 20.11.2015 vormittags)

 

Qualität CH, Regionen CH, Berg+Alp

 

  • Inhalte der Berg+Alp Verordnung
  • Darstellung der Label-Richtlinien
  • Details zu den Labels: Aus der Region, Beste der Region, alpinavera, Culinarium
  • Anforderungen an Lieferanten und Produkte
  • Unterschiede zwischen den verschiedenen Labels
  • Kontakthinweise und  Ansprechpartner

 

 

Modul 4 (Freitag, 20.11.2015 nachmittags)

 

Fairtrade

 

  • Organisationen Max Havelaar/UTZ
  • Darstellung der Richtlinien
  • zertifizierbare Produkte und Umsetzung
  • Segregation / Mass Balance
  • Rückverfolgbarkeitssysteme
  • Kontakthinweise und Ansprechpartner

 

 

Weitere Informationen:

Ort:

Alle Module werden in den Räumlichkeiten der bio.inspecta AG und des FiBL an der Ackerstrasse in 5070 Frick abgehalten.

Zeit: 09.00 - 17.00 Uhr für ganztägige Module / 09.00 - 13.00 Uhr für vormittags Module und 14.00 - 17.00 Uhr für nachmittags Module
Leitung: Roland Bitzi (bio.inspecta)
Unterlagen: Kursdokumentation
Ihre Investition:

Für Kunden von bio.inspecta, FiBL und SQS: CHF 750 .– /Tag , CHF 350.– 1/2 Tag,

(CHF 850 / 400.– für nicht-Kunden)

in den Kurskosten enthalten sind: Schulung, Schulungsunterlagen, Verpflegung und ein Abschlusszertifikat.


Anmeldung: service@bio-inspecta.ch, Roland Bitzi, bio.inspecta, 062 865 63 11